Bericht: 3. DoktorandInnentreffen Slawistik: 03.05-04.05.2019

Bericht: 3. DoktorandInnentreffen Slawistik: 03.05-04.05.2019

Das dritte DoktorandInnentreffen der SlawistInnen, dem bereits ein Treffen an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie ein Treffen an der Karl-Franzens-Universität Graz vorausgegangen waren, fand von 03. bis 04. Mai 2019 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU) statt. Ziel dieser inzwischen jährlichen stattfindenden eineinhalbtägigen Veranstaltung war der Peer-to-Peer-Austausch, in dem die einzelnen Dissertationsprojekte in einem offenen, informellen und wertschätzend-kollegialen Rahmen diskutiert werden konnten. Neben der Vorstellung der einzelnen slawistischen Dissertationsprojekte der DoktorandInnen der Universitäten Wien, Salzburg und Klagenfurt fand am Ende des ersten Tages ein Vortrag über Wissenschaftstheorie von O.Univ.-Prof. Mag. Dr. Reinhard Neck (Institut für Volkswirtschaftslehre der AAU) statt, in welchem der Vortragende die historische Entwicklungsgeschichte von Wissenschaft und die Bedeutung dieses Begriffs skizzierte.

Am zweiten Tag wurde unter der Leitung der Schreibberaterin Mag.a Christina Hollosi-Boiger ein Workshop zum Thema „Kreative Techniken für das Schreiben“ abgehalten, in welchem die DoktorandInnen Anleitungen Tipps erhielten, um Schreibblockaden zu überwinden und selbst aufgefordert wurden, kreative Schreibtechniken auszuprobieren.

Die TeilnehmerInnen des österreichischen DoktorandInnentreffens der Slawistik 2019 waren Natmessnig Sabrina, Agnes Kim, Philipp Kaysers, Bob Muilwijk, Jasmin Degenhart, Mariya Donska, Urška Gračner, Magdalena Kaltseis sowie der kasachische Austauschstudent Sanat Seidekhanov.

Das vierte slawistische DoktorandInnen-Treffen findet 2020 an der Universität Salzburg statt, um die Vernetzung von DissertantInnen der Slawistik innerhalb Österreichs aufrechtzuerhalten. Wir freuen uns auf zahlreiche Antworten auf den Call for Papers, der voraussichtlich im Frühjahr 2020 ausgeschickt wird.

 

(Text: Magdalena Kaltseis)

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.